0 User online

Pinwand der Energiefans







309164. Picard schrieb am 16.05.2024 um 16:47 Uhr
Ulf@ Du bist aber kein Kartenschwarzhändler, oder?
309163. Bibo schrieb am 16.05.2024 um 16:41 Uhr
Ingo frag mal Gurke
309162. ulf schrieb am 16.05.2024 um 16:31 Uhr
@Beecke, du hast eine karte ;o)
309161. Ingo66 schrieb am 16.05.2024 um 16:21 Uhr
War von euch auch jemand am 5.8.2000 in viareggio gg Florenz vor Ort?

Da gab's doch meines Wissens ne grosse pyronale unsererseits,trotz starker Einlasskontrolle
Und ich weiss echt nicht mehr,wie das Spiel ausging.
309160. Gegengerade schrieb am 16.05.2024 um 16:16 Uhr
309157. Karpfen schrieb am 16.05.2024 um 15:41 Uhr
---
gut. Dann sind auch alle BFCer pünktlich zur Ehrung im Stadion und können applaudieren :-)
309159. h.chapman schrieb am 16.05.2024 um 15:56 Uhr
https://www.rbb24.de/sport/beitrag/2024/05/berlin-brandenburg-cottbus-sport-fussball-energie-hertha-bfc-dynamo-sicherheit-polizei-fans.html
309158. Gurke schrieb am 16.05.2024 um 15:48 Uhr
@Beecke: PN
309157. Karpfen schrieb am 16.05.2024 um 15:41 Uhr
309122. dauerbrenner schrieb am 16.05.2024 um 09:46 Uhr

Lese es gerade in unserem Transfermarkt-Forum (daher ohne Gewähr, Quelle soll aber LR online sein):

Keine Ausnahmegenehmigung für Pele, aber man verlegt die Meisterehrung auf genau eine halbe Stunde nach dem Spiel.
309156. Gegengerade schrieb am 16.05.2024 um 15:34 Uhr
1:1 in Hütte - das war die erste offizielle Tour dieser Saison.
Da lief der Vorverkauf noch übers Reisebüro. War sehr lustig im schicken Reisebüro der DDR in der Weinbergstraße. Die "Assi"-Fußballfans holten da ihre Tickets und bewegten sich zwischen den gut betuchten DDR-Bürgern bewegten, die teure Bulgarien-Reisen buchen wollten.
Deshalb lief die zweite Tour nach Schiebock (ja Ingo, 1:4 war es) über Jugendtourist in der Bahnhofstraße. Aber auch da war es lustig, weil überall Werbung hing für FDJ-Fernreisen nach Südamerika, Frankreich, Italien oder sogar in die USA. Ich hab dann mal als damals 15-jähriger gefragt, was ich für die USA-Reise brauche. Ein müdes Lächeln war die Antwort :-)
309155. dauerbrenner schrieb am 16.05.2024 um 15:18 Uhr
309147. Gegengerade schrieb am 16.05.2024 um 13:50 Uhr
309143. h.chapman schrieb am 16.05.2024 um 13:36 Uhr

---

Ja Bischofswerda 4:0-Sieg - knapp die Hälfte der Gesamtzuschauerzahl war rot-weiß. Grandioser Ausflug mit FDJ-Jugendtourist-Sonderzug.

Diese Tour hatte ich verpasst. Aber zu den beiden anderen "Sonderzugfahrten" nach Hütte und Dresden war ich dabei. Dresden war dann schon nach dem Mauerfall und nicht mehr so gut ausgelastet. Aber Hütte war geil... 1:1 glaube ich...
309154. dauerbrenner schrieb am 16.05.2024 um 15:14 Uhr
Ich hab das übrigens auch noch so in Erinnerung, dass bei unserem ersten Auftritt 2000 auf der Baustelle Olympiastadion 12000 Fans dabei waren. Danach maximal 9000...
309153. Beecke schrieb am 16.05.2024 um 15:00 Uhr
Ne Anfrage übrigens in die Runde: Bei mir hat sich kurzfristig ergeben, dass ich nen anderen Termin doch schieben konnte und jetzt am Sonntag mit im Jahn-Sportpark sein könnte.

Hat zufällig noch jemand ne Karte drüber, die er mir verkaufen könnte? Bezahlung natürlich per Vorkasse per Paypal oder Überweisung...
309152. Beecke schrieb am 16.05.2024 um 14:51 Uhr
309130. Gegengerade schrieb am 16.05.2024 um 11:53 Uhr
Absolut korrekt, bummi

Höchste auswärtszahlen bei ligaspielen waren Hertha 2001/02 mit 12000 und Klassenerhalt 2000/01 bei 1860 mit 8000 Energiefans.

War bei beiden Spielen dabei. Beim Münchener Spiel war in in Frankfurt/Main arbeiten, hab früher Feierabend gemacht und bin mit meinem Auto nach München und nach dem Spiel weiter nach Cottbus. War nen langer und anstrengender Tach...
309151. Ingo66 schrieb am 16.05.2024 um 14:30 Uhr
In Bischofswerda im oktober'89 wars ein 4:1
309150. Gegengerade schrieb am 16.05.2024 um 14:19 Uhr
DFB-Pokal-Ausscheidungsspiel mit 0:2 gegen Nordhausen 1991. Danach waren die schicken Renaults der Spieler alle zerkratzt. Paar Wochen später noch UI Cup praktisch ohne eigene Mannschaft gegen Silkeborg, Hammarby IF und Banska Bystrica. Da kickte nur noch der klägliche Rest plus Junioren vor teilweise nicht mal 300 Zuschauern ... wir haben schon einiges erlebt...
309149. Gegengerade schrieb am 16.05.2024 um 14:09 Uhr
309145. Ingo66 schrieb am 16.05.2024 um 13:45 Uhr

Genau. Und das Rückspiel am letzten Spieltag zu Hause vor nicht mal 600 Zuschauern...
Vor dem Spiel verkündete Präsident Kaiser, dass Ede seinen Vertrag verlängert hat. Da hat auch nicht jeder applaudiert damals :-)
309148. h.chapman schrieb am 16.05.2024 um 14:08 Uhr
309145. Ingo66 schrieb am 16.05.2024 um 13:45 Uhr

... FDGB-Pokal bei Hansa im Herbst 87 war mit ebenfalls rund 20 Hanseln die kleinste "Reisegruppe" die ich erlebt habe. Nach 2:1 Führung unserer Ligaelf beim großen Oberligisten gab's dann zwei systemkonforme 11-Meter für Hansa und aus war die Maus.
309147. Gegengerade schrieb am 16.05.2024 um 13:50 Uhr
309143. h.chapman schrieb am 16.05.2024 um 13:36 Uhr

---

Ja Bischofswerda 4:0-Sieg - knapp die Hälfte der Gesamtzuschauerzahl war rot-weiß. Grandioser Ausflug mit FDJ-Jugendtourist-Sonderzug.
309146. Bibo schrieb am 16.05.2024 um 13:47 Uhr
15.02.2009 1:1 in Dortmund wo das Unentschieden nachn Spiel glücklich ausgetanzt wurde in den Katakomben hinterm Gästeblock.
Amas bei Brandenburg Süd. Eins der Feucht-Fröhlichsten Auswärtsfahrten.
Lecker Bierchen…
Amas auf einem Freitag in Meppen mit einem 1:0 Sieg und das in Unterzahl und dann noch kurz vor Schluss die Möglichkeit auf ein 2:0 zu erhöhen.
Auswärts mit Energie ach wie ist das schön.

Immer und Überall
NUR ENERGIE
309145. Ingo66 schrieb am 16.05.2024 um 13:45 Uhr
Apropos Zuschauerhöhen

Ich erinnere mich an den dezember'94,erste ede Geyer Saison,wir waren heimschwach,aber auswärtsstark

Zur Halbzeit 0:3 in Erfurt zurückgelegten(glaube ich**),am Ende gab's nen 3:3

Vor handgezaehlten 20 Leuten im gaesteblock.
309144. Bibo schrieb am 16.05.2024 um 13:42 Uhr
Oohh in alten Zeiten schwelgen
309143. h.chapman schrieb am 16.05.2024 um 13:36 Uhr
309135. Gegengerade schrieb am 16.05.2024 um 12:36 Uhr

Alles gut erinnert und ich war auch bei beiden Spielen dabei, Aber niemals waren das beim 3:2 12.000 Gästefans, eher die Hälfte. Ist letztlich auch Bockwurst. Einigen wir uns einfach auf den Zonenrekord von 4.000 Rotweißen beim 4:1 in Bischofswerda im Oktober 89.
309142. MK schrieb am 16.05.2024 um 13:32 Uhr
Ok, danke
309141. Goran schrieb am 16.05.2024 um 13:30 Uhr
Das ist möglich. Die Abstandsregel gilt nur im DFB- und untergeordneten Spielbetrieb.
309140. MK schrieb am 16.05.2024 um 13:19 Uhr
Und ich dachte noch bis vor kurzem, dass das nicht möglich ist und eine Liga dazwischen sein muss. Sollte Hannover II die Aufstiegsspiele im Endergebnis für sich entscheiden, dann spielen Sie nächstes Jahr in der 3. Liga und die erste von Hannover in der 2. Bundesliga. Also keine Liga mehr dazwischen.
309139. unwissender schrieb am 16.05.2024 um 13:08 Uhr
In Kiel Aufstiegsdelegation war mega ...
DFB Pokal in Wolfsburg ebenfalls ...

Und sollte der Aufstieg gelingen, dann drücke ich fest Hannover II die Daumen und komme endlich zu meinen Auswärtsspiel gegen Hannover
309138. Briese schrieb am 16.05.2024 um 12:56 Uhr
Geiles Spiel. Und Flugkopfball Kobylanski. Und danach im Mäx.
309137. shane douglas schrieb am 16.05.2024 um 12:45 Uhr
Da hat doch Brasilia getroffen beim 3:2 Sieg. Eines seiner wenigen Tore glaube.
309136. Gegengerade schrieb am 16.05.2024 um 12:38 Uhr
In Kiel gegen Flensburg waren 4000 Energiefans (bei ins. 5900 Zuschauern). Aber für nen Donnerstag und die Entfernung war das mehr als ordentlich.
309135. Gegengerade schrieb am 16.05.2024 um 12:36 Uhr
309133. h.chapman schrieb am 16.05.2024 um 12:26 Uhr
---
nee 2001 im August auf nen Sonntag war die höchste Auswärtsfahrer-Zahl. Wir hatten 2 Blöcke plus Oberrang. Nach dem 3:2-Sieg waren wir kurzzeitig auf Champions-League-Kurs :-)

Das Jahr davor (als das Oly Baustelle war und wir in der Ostkurve standen) waren deutlich weniger. war damals üpbrigens eine Woche nach dem 1:0-Sieg gegen Bayern.
309134. Bibo schrieb am 16.05.2024 um 12:36 Uhr
Auswärts mit Energie rokt!
Damals in Braunschweig mit Francis Tor an einem Montag wo alle am ausrasten waren.
In Siegen, ein geniales 4:2 wos geschüttet hat und dann nur noch der Zaun die Hürde der Eskalation war. In Wattenscheid beim 2:0 mit der Rakete Witold wo der Block in verschiedenen Farben eingeräuchert wurde.
Natürlich Pokalfinale 1997 wo eine wahnsinnige Anzahl an Energiefans dabei waren. Dann in KA wo der Abstieg abgewendet wurde durch 1 Tor und die kleinen Harlekins mit Ihren KA Freunden vor dem Block standen und dachten wir wären abgestiegen. Dann wie unten beschrieben die Spiele bei 1860 und im Boulettenland wo richtig viele mit dabei waren.
Nicht zu vergessen die Spiele gegen die Talis, wos immer heiß her ging.
Auswärts mit Energie war immer was besonderes und ist es bis heute.

Immer und Überall
NUR ENERGIE
309133. h.chapman schrieb am 16.05.2024 um 12:26 Uhr
@TG, die 12.000 bei Hertha würde ich ein Jahr früher verorten ...
309132. MK schrieb am 16.05.2024 um 12:24 Uhr
In Kiel gegen Flensburg, auf einen Donnerstag, war auch ein schöner Block. :-)
309131. Picard schrieb am 16.05.2024 um 12:02 Uhr
ach ja ... 1860 ... damals ... ;-)
309130. Gegengerade schrieb am 16.05.2024 um 11:53 Uhr
Absolut korrekt, bummi

Höchste auswärtszahlen bei ligaspielen waren Hertha 2001/02 mit 12000 und Klassenerhalt 2000/01 bei 1860 mit 8000 Energiefans.
309129. bummi schrieb am 16.05.2024 um 11:43 Uhr
Das mit der "Alte-Männer-Grundhaltung" darf ich natürlich, so langsam nähert man sich schließlich der 60 ;-)
Und früher hat da auch keiner oder kaum einer gekräht von wegen Abstieg oder so. Da galt die goldene Regel: Es gleicht sich alles aus im Laufe einer Saison (außer geschundene Greifswald-Elfmeter).
309128. Wanne-Eickel schrieb am 16.05.2024 um 11:28 Uhr
Wenn da Sonntag wirklich 7.500 + X von uns aufschlagen dürfte das doch, abgesehen vom Pokalfinale 1997 und vlt. mal nem Bundesligaspiel bei Hertha, ein Auswärtsfahrerrekord von uns sein, oder wie sehen das hier die Altvorderen?
309127. sammy_deluxe schrieb am 16.05.2024 um 11:24 Uhr
309123. bummi schrieb am 16.05.2024 um 09:51 Uhr

Und dann steigt man man wegen einer solchen Fehlentscheidung nicht auf bzw. man steigt ab
309126. Frontside66 schrieb am 16.05.2024 um 11:18 Uhr
Für eine Abschaffung bin ich auch nicht.

Ich habe sogar einen Punkt, wo ich mir einen viel stärkeren Einsatz wünschen würde: Schauspielerei.
Es gibt immer noch genügend Beispiele an jedem Spieltag wo sich Spieler mit dem Händen vorm Gesicht am Boden wälzen, weil sie kurz davor mit einer Hand an der Schulter berührt worden (und natürlich viele weitere ähnlich gelagerte Beispiele).

Genauso sollte man sich mal überlegen, wie schnell man "verletzte" Spieler auf den Platz zurück lässt. Wie oft wälzt sich ein Spieler minutenlang am Boden, wird dann halbtot vom Platz geholt nur um beim überqueren der weißen Linie die magischen Heilungskräfte ebendieser zu erfahren und nach einer Blitzgenesung winkend und rumhampelnd sofort wieder auf den Platz zurück zu wollen, wo er dann sofort wieder wie ein junges Reh umherrennen kann. Wer wirklich eine Behandlung benötigt, der kann und möchte nicht nach 5 Sekunden wieder aufs Feld.

Was ich mir ebenso seit langem Wünsche: Wenn der Schiedsrichter pfeift, wird der Ball nicht mehr berührt, sonst gelb. Erst wenn ersichtlich ist, für wen der Schiri gepfiffen hat kann die entsprechende Mannschaft den Ball bewegen.
309125. Gegengerade schrieb am 16.05.2024 um 11:08 Uhr
Naja - "Abschaffen" ist auch so ne "alte Männer"-Grundhaltung. Ich fände es besser, den VAR weiter und weiter zu optimieren und vor allem auch mal zu vereinheitlichen. In der Premier-League wird er anders angewendet als in der CL und dort wieder anders als in der Bundesliga.

Der VAR ist ja über die Zeit schon besser geworden. Am Anfang wurden Tore zurückgepfiffen, weil 25 Pässe vorher ein Foul im Mittelfeld war oder es wurden Eckbälle überprüft. Aktuell wird richtigerweise nur noch Tor, Abseits, Elfmeter und Platzverweis gecheckt. Mehr nicht.

Eigentlich gibt es nur zwei Mängel.
1.) bei klarem Abseits sollte der Assistent einfach die Fahne heben, statt weiterlaufen zu lassen - da wird viel zu oft jede Szene weitergespielt.
2.) Bei 50/50 Elfmeterentscheidungen, sollte nicht mehr eingegriffen werden. Dagegen sollte der Schiedsrichter die Möglichkeit bekommen, bei Unsicherheit selbst einen Videobeweis einzufordern.

Also grundsätzlich sollte das "Köln meldet sich" extrem reduziert werden. Stattdessen sollte der Schieri in Köln eine Szene anfragen können um diese zu überprüfen.
309124. Schiedsrichter schrieb am 16.05.2024 um 10:37 Uhr
So sollte es auch sein bummi und so war es ja auch mehr als ein Jahrhundert lang

VAR mag seine Vorteile haben, aber wie schon unten gesagt, es muss klar sein, WANN er eingesetzt wird

Torlinientechnik + vielleicht noch Abseitstore, finde ich in Ordnung
Alles darüber hinaus ist viel zu komplex und unnötig und können die drei im Schiedsrichtergespann auch gut genug ohne VAR einschätzen (also Hand, Foulspiel, Schwere des Vergehens, Elfmeter oder nicht, etc)
Dann würde das auch alles Sinn machen und niemanden mehr stören
309123. bummi schrieb am 16.05.2024 um 09:51 Uhr
Linienrichter könnten endlich wieder sofort die Fahne heben und den Angreifer nicht erst noch 50 Meter sinnlos rumlaufen lassen.
Der Schieri könnte wieder entscheiden: "Das war Foul" und nicht nach 27 Wiederholungen am Bildschirm zu dem Eindruck kommen, dass die Berührung so minimal war, dass sie nicht ausreichte, um den Stürmer zu Fall zu bringen.

Also für mich ist das Unsinn. Hatte vorige Woche so ein schönes Amateurerlebnis: Steilpass, sah durchaus nach Abseits aus, kam auch von ein, zwei Gegenspieler sofort der Ruf: "Abseits!", Schieri lässt trotzdem weiterspielen, Stürmer trifft - und dann ist gut und wird eben nicht gefühlt fünf Minuten rumgequatscht. Schieri hat entschieden. Punkt!!!
309122. dauerbrenner schrieb am 16.05.2024 um 09:46 Uhr
https://www.kicker.de/cottbus-vor-dem-finale-energie-will-ausnahmegenehmigung-fuer-wollitz-1024977/artikel
309121. Frontside66 schrieb am 16.05.2024 um 09:42 Uhr
Das ist für mich eines der Hauptprobleme. Ich war dieses Jahr im Signal Iduna Park gegen Union Berlin, da gab es in den ersten 15-20 Minuten so viele und so lange Unterbrechungen, dass bereits beide Fanlager ein gellendes Pfeifkonzert angestimmt hatten. Wie kann es teilweise 3-4 Minuten dauern um eine simple Abseitsstellung zu überprüfen?!

Weiterhin stört es mich, dass es aus meiner Sicht weiter zu unklar geregelt ist, wann der VAR eingreift und wann nicht. Da ist mir noch zu viel Ermessungsspielraum dabei, was auch wieder für unklare und unfaire Verhältnisse sorgt.

Außerdem finde ich es teilweise übertrieben, in welchem Maße eingegriffen wird. Da werden Tore aberkannt, weil ne halbe Minute vor dem Tor noch in der eigenen Hälfte jemand ne Hand im Gesicht hatte oder leicht am Fuß getroffen wurde. Was soll das?! Entweder der Schiri sieht das oder eben nicht. Geht der Ball danach ins aus oder es gibt Freistoß und dann fällt das Tor spielt das vorangegangene Foul auf einmal keine Rolle mehr.

Man müsste da einfach mal dran feilen.
309120. dauerbrenner schrieb am 16.05.2024 um 09:29 Uhr
Finde den VAR grundsätzlich richtig. Nur die Art und Weise, wie er eingesetzt wird, geht gar nicht. In Zeiten der Digitalisierung muss es möglich sein, sofort eine Entscheidung treffen zu können und nicht minutenlang darauf warten zu müssen...
309119. ... schrieb am 16.05.2024 um 09:26 Uhr
...und greifswald hätte paar weniger elfer bekommen...
309118. dauerbrenner schrieb am 16.05.2024 um 09:25 Uhr
mit VAR wären wir schon längst aufgestiegen...
309117. Stendalfan schrieb am 16.05.2024 um 08:50 Uhr
Jo, so eine richtige Lobby hatten wir nie. Torlinientechnik bspw. hätte uns damals auch gut geholfen, als der Duisburger den Ball gefühlt von der Tribüne zurück aufs Spielfeld bugsierte.
309116. Beecke schrieb am 16.05.2024 um 08:50 Uhr
TT7 am Sonntag die 1te HZ im Block: https://www.facebook.com/reel/759017103018421
309115. ... schrieb am 16.05.2024 um 08:38 Uhr
...ob das so unsinnig ist ist die frage...früher wurde z.b. gefühlt mehr im zweifel für die dusel-bayern entschieden...mit var eher schwierig...und sollten wir mal wieder mit var spielen, wäre mir nacj all dem beschissen den wir mit energie im profifußball schon ertragen mussten auch wohler...