Termine
Neues
#Termine
16.Spt: FC Energie - Germania Halberstadt
Wo: Stadion der Freundschaft | Sa, 23.11.2019 | 13:30 Uhr | Schiedsrichter
A-Junioren DFB-Pokal Viertelfinale mehr weniger

FC Energie Cottbus U19 - SV Werder Bremen U19

Wo: Lok Stadion an der Lipezker Straße | So, 15.12.2019 | 11:00 Uhr | shane douglas

Alle Termine
0 User online

Pinwand der Energiefans







48022. rsh73 schrieb am 13.03.2014 um 14:18 Uhr
48020. hannes schrieb am 13.03.2014 um 13:53 Uhr
@Britsche:
Zum Zeitpunkt meines Post´s war Michel noch mit knapp 30% vor dem letzten Tor von Santana. Der hatte 29%.


.... wieder in Führung geschossen 31,6% ...
48021. G.Pullen schrieb am 13.03.2014 um 14:13 Uhr
3,6 Monate..
48020. hannes schrieb am 13.03.2014 um 13:53 Uhr
@Britsche:
Zum Zeitpunkt meines Post´s war Michel noch mit knapp 30% vor dem letzten Tor von Santana. Der hatte 29%.
48019. Gegengerade schrieb am 13.03.2014 um 13:39 Uhr
Um was es wirklich geht?

Hier mal ein Beitrag aus dem Blog des Bayrischen Rundfunks

"Bei Wasser und Brot werden die anwesenden Reporter und Zuschauer im Hoeneß-Prozess gehalten. Das Verfahren ist zwar unterbrochen, wer aber den Gerichtssaal und den Vorraum verlässt, verliert automatisch seinen Sitzplatz.

Zur Verpflegung werden belegte Semmeln zu einem Euro fünfzig angeboten, stilles Wasser gibt es aus dem Wasserspender, sonst nichts. Auch echtes Sonnenlicht können nur diejenigen erhaschen, die sich unter die an den Fenstern heruntergezogenen Rollläden setzen. Dabei soll es draußen schön sein... Der Unmut unter den Journalisten ist groß."
48018. Britsche schrieb am 13.03.2014 um 13:10 Uhr
48012. hannes schrieb am 13.03.2014 um 12:34 Uhr
---------------------------------


ich glaube 32% bei santana mit tor5 sind mehr als michel mit 28% bei tor1
48017. ulf schrieb am 13.03.2014 um 12:59 Uhr
mahlzeit, bauernfrühstück
48016. ulf schrieb am 13.03.2014 um 12:59 Uhr
für mich zählt hier nur ein SIEG gegen den käszeh, uli h interessiert mich nicht die bohne
48015. Kolki schrieb am 13.03.2014 um 12:59 Uhr
Ich möchte auch mal "keinen Überblick" mehr über mein "Vermögen" haben.
48014. Unabsteigbar schrieb am 13.03.2014 um 12:46 Uhr
48010. pannenhuebi schrieb am 13.03.2014 um 12:17 Uhr


So genau habe ich die Berichterstattung nicht verfolgt, wenn das dabei heraus gekommen ist, okay.

Übrigens bei Peter Graf gab es die Möglichkeit einer Selbstanzeige noch nicht, zumindest nicht so, um danach straffrei aus der Nummer raus zu kommen. Und ja, er hat Steffi dabei rausgehalten und geschützt, weil sie tatsächlich alles komplett in die Hände ihres Vaters gegeben hat und ähnlich wie Uli, keinen Überblick mehr hatte.
48013. AltePfeife schrieb am 13.03.2014 um 12:45 Uhr
Dazu Steueranwalt Kubicki gestern bei Lanz:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2110028/Markus-Lanz-vom-12.-Maerz-2014?bc=saz;saz4;kua509418
48012. hannes schrieb am 13.03.2014 um 12:34 Uhr
Sven Michel führt in dieser Umfrage. :P
http://www1.wdr.de/fernsehen/information/zeigler/extras/kacktordesmonatsfebruar100.jsp
48011. Kolki schrieb am 13.03.2014 um 12:27 Uhr
In die 9 Mann Zelle mit ihm! 8 Nämohools dazu!
48010. pannenhuebi schrieb am 13.03.2014 um 12:17 Uhr
47994. Unabsteigbar schrieb am 13.03.2014 um 10:40 Uhr
----------------------------------------------
die Selbstanzeige muss wirksam sein, da während der Verhandlung klar gestellt wurde, dass eben nicht die Staatsanwaltschaft schon vorher hinter ihm her war. Es geht wohl nur um Formfehler die aber nicht die Wirksamkeit berühren. Laut Bundesgerichtshof ist es jedenfalls so.
Und es wurde auch klar gestellt, hätte sich Hoeneß nicht selbst gestellt, die Staatsanwaltschaft wohl nichts gefunden hätte!
48009. Gallier schrieb am 13.03.2014 um 12:03 Uhr
47995. pannenhuebi schrieb am 13.03.2014 um 10:40 Uhr
sollte er verurteilt werden könnte man ihm als strafe ja den managerposten bei uns anbieten.....
------
+ dafür,obwohl womöglich,daß er wenn er die Wahl hat,Uli lieber in den Knast geht,ein Uli hier reicht übrigens auch
48008. Gallier schrieb am 13.03.2014 um 11:55 Uhr
;-))))
Zu U.H. nochmal,ist das nun völlig Rille,woher die viele Kohle stammt?
Wenn für den ADIDAS-Vertrag z.Bsp. Geld am Club vorbei in seine Kasse ging und noch weitere Deals dahinterstehen,könnte das neben der Steuerhinterziehung auch seine Posten beim FCB infrage stellen.
48007. ulf schrieb am 13.03.2014 um 11:51 Uhr
Cottbus
48006. Gegengerade schrieb am 13.03.2014 um 11:49 Uhr
Für den Gallier

http://www.bild.de/sport/fussball/uli-hoeness-steueraffaere/bei-dieser-frau-sah-der-hoeness-anwalt-rot-35045316.bild.html

(nicht sabbern!)
48005. Gallier schrieb am 13.03.2014 um 11:46 Uhr
Uli kriegt jetzt 9 Sterne ans Reverse, je Stern für 3 Mio Steuertitel.
Hmm,hat jemand die Gerichtssprecherin nochmal gesehen? Shit,muß ich verpasst haben...
48004. Gegengerade schrieb am 13.03.2014 um 11:45 Uhr
Hoeneß hat sich selbst angezeigt und die aktuelle Gesetzeslage in Deutschland lässt es zu, bei einer Selbstanzeige das Geld nachzuzahlen und dabei straffrei zu bleiben. Da ist es völlig egal ob du 150 Euro Steuer hinterzogen hast oder 1,5 Milliarden. Das ist uninteressant.
Nun gilt es für die Richter, ein Urteil gemäß der deutschen Rechtsprechung zu fällen. Hier geht es einzig darum, inwieweit die Selbstanzeige wirksam ist. Alles andere ist blödes Gequatsche von Medien und allen dahergelaufenen Leuten, die denken zu dem Thema auch ne Meinung haben zu müssen und diese in jede Kamera quaken.

Das Highlight der Woche war für mich die Meldung "jeder zweite Deutsche ist dafür, dass Hoeneß nicht mehr Bayern-Präsident sein soll."
Was ist das bitte für ein Quatsch? Der FC Bayern wird das als e.V. mit ordentlicher Mitgliederversammlung ja wohl noch selbst entscheiden dürfen.
48003. pannenhuebi schrieb am 13.03.2014 um 11:36 Uhr
der Graf hatte sich aber nicht selbst angezeigt und hat alle Schuld allein auf sich genommen, um seine Tochter aus der Schusslinie zu bekommen, was ja auch geklappt hat.
48002. Unabsteigbar schrieb am 13.03.2014 um 11:16 Uhr
Den Titel "Rekordsteuerhinterzieher" hat der Uli damit auf jeden Fall nach München geholt. Bisher war Peter Graf mit 6,xx Mio. der Spitzenreiter und wurde damals für 3,5 Jahre verurteilt. Nach knapp 2 JAhren wurde er frühzeitig aus der Haft entlassen...
48001. bummi schrieb am 13.03.2014 um 11:11 Uhr
Staatsanwaltschaft fordert fünfeinhalb Jahre.
48000. bummi schrieb am 13.03.2014 um 10:53 Uhr
Ja gut, das mit dem Überblick ... okay, ich lass es :-))
47999. pannenhuebi schrieb am 13.03.2014 um 10:50 Uhr
man muss sich einfach mal die lächerliche Summe vor Augen halten, um die es geht. Ich hätte da auch den Überblick verloren...., desweiteren sollen angeblich wichtige Teile in der Selbstanzeige laut Staatsanwalt fehlen. Sollen die besten Steuerfachanwälte an Ulis Seite so kläglich versagt haben? Nie im Leben !
47998. Rusty James schrieb am 13.03.2014 um 10:47 Uhr
Für mich wäre das trotzdem ein Witz wenn der ins Gefängnis muss!
Natürlich hat er ne Strafe verdient,finanziell wird die ja sowieso saftig ausfallen,aber Gefängnis?
Muss wegen ihm denn jetzt jemand traumatisiert weiterleben oder ist körperlich gehandicapt?

Die Verhältnismäßigkeit in diesem Land ist zum kotzen.
Was ist mit den Totschlägern,Kinderschändern und Mördern,Gewalt- und Intensivtätern um und und?

Und der Steuerverschwender Nr.1, unser Staat , greift hier hart durch?
Lächerlich!

Mach auf unzurechnungsfähig Uli, das klappt ziemlich häufig!
Haste halt gesoffen vorm zocken,kann doch passieren.....

Und alle die jetzt mahnend den Finger heben sollen in ihrer Einkommenssteuererklärung erstmal korrekte Kilometer angeben!!
Gemessen am Einkommen ist das im Verhältnis nämlich der gleiche Beschiss!!!!
47997. Egon schrieb am 13.03.2014 um 10:45 Uhr
Das Problem ist aber, dass der einfache Bürger wegen viel geringerer Steuerdelikte gleich für mehrere Jahre in den Knast geht.
Uli hätte es eingetlich nicht nötig gehabt zu betrügen, ist das nun positiv oder negativ?
Auf der einen Seite sind die Summen Peanuts für ihn, auf der anderern Seite ist das Steuervergehen rationell nicht nachvollziehbar
47996. schwoin schrieb am 13.03.2014 um 10:42 Uhr
fair wäre eine bewährungsstrafe. alles andere wäre hohn. uli ist reich. was bringt einem reichtum, wenn nicht milderne strafen bei gerichtsverhandlungen wegen steuerbetrugs?

sollte er normal verurteilt werden, frage ich mich, wofür man heutzutage noch reich sein sollte.
47995. pannenhuebi schrieb am 13.03.2014 um 10:40 Uhr
sollte er verurteilt werden könnte man ihm als strafe ja den managerposten bei uns anbieten.....
47994. Unabsteigbar schrieb am 13.03.2014 um 10:40 Uhr
Da befassen sich Heerscharen von hochbezahlten Juristen mit dem Fall, dabei hat der @Pannenhuebi schon die Lösung!

Darum geht es ja hauptsächlich in dem Prozess, ob die Selbstanzeige wirksam ist oder nicht.
47993. Oberlausitz schrieb am 13.03.2014 um 10:39 Uhr
47988. pannenhuebi schrieb am 13.03.2014 um 10:24 Uhr

Und welche Beweise hast du dafür? Ich glaube die Staatsanwaltschaft, Verteidigung und der Richter haben da einen tieferen Einblick in die Materie.

Gibt es eigentlich eine Grenzen bis zu der er Haftlockerung bekommen kann? Also im Knast schlafen, aber tagsüber weiterarbeiten darf.
47992. Egon schrieb am 13.03.2014 um 10:35 Uhr
Die generelle Frage ist:

Wäre ohne Selbstanzeige auch gegen Uli ermittelt worden?
So wie es für mich klingt, war die Steuerfahndung dem Uli schon vor seiner Selbstanzeige auf der Spur und dann bringt eine Selbstanzeige nicht mehr soviel.
Und die plötzliche Erhöhung des Steuerbetrags spricht nun auch nicht für Uli, deswegen wird er garantiert verurteilt werden.
Die Frage ist nur, was ist ein faires Urteil?
47991. bummi schrieb am 13.03.2014 um 10:35 Uhr
Wenn er die Selbstanzeige gemacht hat, als die Ermittlungen gegen ihn bereits liefen, ist es ja wohl ziemlich fraglich, ob diese dann noch wirksam ist.
47990. Egon schrieb am 13.03.2014 um 10:30 Uhr
Da sein Lebensmittelpunkt Deutschland ist, hätte ein Umzug in die Schweiz steuermäßig nichts gebracht. Als Präsident des FC Bayern München ist er zu oft in Deutschland unterwegs und unterliegt demnach dem deutschen Steuerrecht
47989. ulf schrieb am 13.03.2014 um 10:28 Uhr
absolut @Gurke!
47988. pannenhuebi schrieb am 13.03.2014 um 10:24 Uhr
der Uli hat eine Selbstanzeige gemacht und somit ist er frei zu sprechen! in dieser Anzeige waren auch die 130 Millionen Gewinn vermerkt!
Sollte er also dennoch verurteilt werden, weil seine Selbstanzeige für ungültig erklärt wird, wäre das ein klarer Gesetzesbruch und würde andere nicht gerade dazu ermuntern ebenfalls eine Selbstanzeige zu machen.
Was ist der Kerl auch blöd. Warum ist er nicht in die Schweiz gezogen????
47987. AltePfeife schrieb am 13.03.2014 um 10:22 Uhr
Uli rein!
47986. Kolki schrieb am 13.03.2014 um 10:12 Uhr
Ich wette, dass ganze Heerscharen von Spezis seit Wochen damit beschäftigt sind, wie man den Uli retten, die ganzen Verstrickungen vertuschen und den größten Schaden abwenden kann.Das betrifft eben auch den FC Bayern und auch Sponsoren.
Wenn man sich vor Augen führt, dass der Kerl vergessen hat Steuern auf seine GEWINNE zu zahlen, erkennt man mal mit wieviel Kohle der hantiert hat.
Deshalb gibt es heute ein Urteil und ebenso eine Berufung. Dann gewinnen sie Zeit und diese heilt bekanntlich Wunden..
47985. bummi schrieb am 13.03.2014 um 10:09 Uhr
Das wird wohl nicht passieren!
47984. pannenhuebi schrieb am 13.03.2014 um 09:59 Uhr
Freiheit für den Uli!
47983. Rusty James schrieb am 13.03.2014 um 09:55 Uhr
Free Uli!

Demnächst im Kino....
47982. Rusty James schrieb am 13.03.2014 um 09:55 Uhr
Uli
47981. Rusty James schrieb am 13.03.2014 um 09:54 Uhr
Moin!

Freiheit für Ulli!!!!
47980. bummi schrieb am 13.03.2014 um 09:46 Uhr
Ich finde übrigens auch, dass hier jetzt vorschnell ge- bzw. verurteilt wird in puncto Verkauf von Derby-Karten.
47979. schwoin schrieb am 13.03.2014 um 09:31 Uhr
ansonsten gebe ich dir recht ;)
47978. schwoin schrieb am 13.03.2014 um 09:30 Uhr
mir ging es eigentlich eher darum, dass man eine offizielle aussage abwartet, was die sicherheitsgründe sind, weshalb die blöcke erstmal nicht verkauft werden. ich habe nämlich noch nirgends gelesen, dass man mit dem gedanken spielt, diese eventuell den schweinemenschen abzugeben.
47977. bummi schrieb am 13.03.2014 um 09:28 Uhr
"die Uli-Geschichte ist nicht so spannend, aber die Gerichts-Pressesprecherin!!! Puuuhh..enges rotes Kleid,laszives Wimperngeklimper und was für geile Stimme :)))
--------------------------------
Ja, die kostet die vier Tage Dauermedienpräsenz voll aus. Meine Frau stellte noch fest, dass sie blaue Schuhe trug, das hab ich bei DEM Kleid glatt verpasst!
47976. Major schrieb am 13.03.2014 um 09:06 Uhr
47975. Gurke schrieb am 13.03.2014 um 08:58 Uhr

Seh ich genau so!
47975. Gurke schrieb am 13.03.2014 um 08:58 Uhr
PS.: Ist übrigens schon komisch: bei 150 Polen sagt man sogar ein Testspiel ab und nun will man in einer sportlich angespannten Situation nicht nur 3.000 Sachsen hier rumspringen lassen, sondern noch ne ganze Zugladung mehr.
47974. Gurke schrieb am 13.03.2014 um 08:56 Uhr
47947. schwoin schrieb am 12.03.2014 um 20:22 Uhr

Eben nicht abwarten. Wenn man die Chance hat, eine Entscheidung zu beeinflussen, dann muss man die auch wahrnehmen. Sofern tatsächlich noch nichts entschieden ist, sollen die Entscheidungsträger ruhig wissen, wie sich sowohl das Vereinsmitglied als auch die zahlende Kundschaft zu dem Thema positioniert. Und die regelmäßig zahlende Kundschaft ist der Fan des FC Energie Cottbus und nicht die Typen aus dem Tal! Also haben auch die Belange der Energie-Fans und -Mitglieder das Handeln der Verantwortlichen im Verein zu bestimmen. Mehr Sicherheit erwarte ich im Übrigen von noch nem Tausender mehr Talbewohnern auch nicht! Kommen nämlich am Ende noch mehr Bekloppte mit.
47973. Kolki schrieb am 13.03.2014 um 08:47 Uhr
47972. Gallier bemerkte am 13.03.2014 um 08:39 Uhr
++
Und ein dankbares Alter..