Termine
Neues
#Termine
Testspiel: ESV Lok Falkenberg - FC Energie
Wo: Fried.-Ludw.-Jahn-Sportanlage Falkenberg | Fr, 01.07.2022 | 18:30 Uhr | Schiedsrichter
Testspiel: Neuzeller SV - FC Energie
Wo: Sportplatz Neuzelle | Sa, 02.07.2022 | 15:00 Uhr | Schiedsrichter

Alle Termine
3 User online
· Blahaj
· energizer
· Gegengerade

Pinwand der Energiefans







258252. Gelöschter Benutzer schrieb am 24.11.2020 um 21:31 Uhr
258244. ulf schrieb am 24.11.2020 um 17:22 Uhr
@WIR sind bezirksstadt, mit dem Z auf dem nummernschild

Aufgehts Jungs aus Zottbus, hey, Jungs aus Zottbus...
258251. Paul schrieb am 24.11.2020 um 21:27 Uhr
ZMD-6-86 original
258250. AltePfeife schrieb am 24.11.2020 um 20:53 Uhr
258244. ulf schrieb am 24.11.2020 um 17:22 Uhr
---
Mit dem neuen Trabbi fuhren wir durch Jessen Richtung Lutherstadt. Da standen ein paar Gruppe Jugendliche und zeigten vorne aufs Auto. Angehalten, geguckt, gefragt: Was ist denn? Die lachten und freuten sich über`s Kennzeichen ZDF!
258249. Fuzzy schrieb am 24.11.2020 um 20:23 Uhr
So viele ZuschauerInnen ;) in Krasnodar. Naja, gibt ja nicht sooo viele Infektionen in Russland.
258248. cb 70 schrieb am 24.11.2020 um 20:00 Uhr
Die Wahrheit tut manchmal weh.
258247. schwoin schrieb am 24.11.2020 um 19:05 Uhr
258236. Kolki schrieb am 24.11.2020 um 13:31 Uhr


Wolltest du dich damit nicht drüben einloggen?
258246. Goran schrieb am 24.11.2020 um 18:27 Uhr
In den zurückliegenden Zahlen wurden beispielsweise stets zwischen 1.000 und 1.500 Kinder im CTK geboren, da ist die Rate schon gestiegen. Dem gegenüber stehen aber dann doch ein paar mehr versterbende Personen. Die Überalterung ist spürbar in unser seniorengerechten Stadt.
258245. Gurke schrieb am 24.11.2020 um 17:56 Uhr
Deswegen sind wir auch beZirksstadt.
258244. ulf schrieb am 24.11.2020 um 17:22 Uhr
@WIR sind bezirksstadt, mit dem Z auf dem nummernschild
258243. Paul schrieb am 24.11.2020 um 17:03 Uhr
Es fehlen ja auch die 5000 aus dem SdF
258242. Lausi schrieb am 24.11.2020 um 15:24 Uhr
Aktuell also ca. 98.500 Einwohner
258241. Schiedsrichter schrieb am 24.11.2020 um 15:23 Uhr
Danke für die doch sehr interessanten Beiträge zur Stadtentwicklung und dem Schienenausbau
258240. Lausi schrieb am 24.11.2020 um 15:23 Uhr
258238. dauerbrenner schrieb am 24.11.2020 um 14:42 Uhr
https://www.cottbus.de/verwaltung/gb_ii/buergerservice/statistik/bevoelkerung.html

Innerhalb von 9 Monaten Ende 2019- September dieses Jahres fast 1000 Minus, das ist echt viel... Was ist da los
258239. Marmal schrieb am 24.11.2020 um 15:09 Uhr
https://www.lr-online.de/lausitz/luebben/infrastruktur-bahn-moechte-die-strecke-cottbus-berlin-fuer-200-km_h-ausbauen-51754010.html
---


Da in Cottbus nun das ICE-Werk gebaut wird, kommt natürlich der durchgängig zweigleisige Ausbau und die Elektrifizierung der Strecke Berlin (-Grünau) - Cottbus - Görlitz genau richtig. Die Vorplanung geht nun erstmal los. Ich rechne mit einer Fertigstellung erst im Jahre 2029/30. Ungefähr 40 niveaugleiche Bahnübergänge müssen alleine zwischen Cottbus und Eichwalde/Landesgrenze Berlin-Brandenburg durch Über- oder Unterführungen ersetzt werden, um Geschwindigkeiten über 160 km/h zu ermöglichen.
Und wenn dann mal ein ICE von Cottbus nach Berlin fährt, dann macht es nur ohne Unterwegshalte in Lübben, Lübbenau und K.W. Sinn, da sonst die Fahrzeitersparnis gegenüber dem jetzigen IC2431/2432 nur 5 Min beträgt.

Zum Vergleich: die fast gleichlange Strecke Berlin - Elsterwerda - Dresden wird im Zeitraum der Jahre 2012 bis 2028 auf 200 km/h ausgebaut. Und da gab es schon 1990 einen teilweisen Ausbau auf 160 km/h und durchgängige Zweigleisigkeit.
258238. dauerbrenner schrieb am 24.11.2020 um 14:42 Uhr
https://www.cottbus.de/verwaltung/gb_ii/buergerservice/statistik/bevoelkerung.html
258237. lemarc schrieb am 24.11.2020 um 13:38 Uhr
Wie einige hier schon geschrieben haben. Ganz wichtig für Cottbus wird eine vernünftige und schnelle Zug-Anbindung nach Berlin sein. Gerne auch mit einem ICE-Halt. Je schneller, desto besser.

In Montabaur oder zuletzt Erfurt, gibt es für viele die Möglichkeit halbwegs bezahlbare Wohnungen/Häuser zu finden, jedoch schnell in Köln/Frankfurt oder Nürnberg/Leipzig zu sein. Die Leute bleiben in der Region oder ziehen neu hinzu. 1-2x pendeln die Woche zur Arbeit und der Rest vom Home Office.





258236. Kolki schrieb am 24.11.2020 um 13:31 Uhr
Cottbus wird in den nächsten Jahren kaum weniger Einwohner haben. Ob das alles deutsche Mitbürger sind, sei dahingestellt. Man muss nur offenen Auges durch Ströbitz oder Schmellwitz fahren. Ein Kind an der Hand, eins im Kinderwagen, eins im Bauch. Da wächst was heran.
258235. Gegengerade schrieb am 24.11.2020 um 13:11 Uhr
Gestiegen sind die Preise In den letzten 10-15 Jahren ja selbst in Cottbus auf das doppelte
258234. dauerbrenner schrieb am 24.11.2020 um 13:06 Uhr
Wenn man sich die steigenden Grundstückspreise im Speckgürtel anschaut, wäre eine Erschließung der tiefer gelegenen Gebiete eine Goldader für die jeweiligen Regionen. Ein Arbeitskollege ist vor 10 Jahren nach Luckenwalde gezogen. Dort sind die Preise schon um 300% gestiegen...
258233. Peter Pansky schrieb am 24.11.2020 um 13:00 Uhr
Hier gibt es einen interessanten Artikel zum Speckgürtel und KW. Zwar aus 2015, aber immer noch interessant.

https://www.politische-bildung-brandenburg.de/themen/land-und-leute/wirtschaft-und-tourismus/die-zukunft-des-speckguertels

Auch eine interessante Webseite zu den Projekten der Schieneninfrastruktur ist www.i2030.de


Und ja, einiges wurde ja in ein Gesetz gegossen. Aber bei den enormen Schulden, die der Staat wegen Corona aufnehmen muss, hoffe ich, dass man nicht an zu vielen Ecken beim Strukturwandel sparen wird.

Gehört zwar nicht zu den Strukturwandelvorhaben, aber mal schauen, ob das Großprojekt Cottbuser Ostsee wegen des Wassermangels und aus Klimaschutzaspekten nicht doch noch gekippt wird...
258232. Lausi schrieb am 24.11.2020 um 12:54 Uhr
Schauen wir einfach wie sich das entwickelt. Die Prognosen was die Einwohner betrifft,sehen in der Lausitz leider nicht gut aus. Weißwasser z.b. hat da knapp Minus 16% Beispielsweise... Rentnerparadies Görlitz,überall Minus
258231. dauerbrenner schrieb am 24.11.2020 um 12:50 Uhr
Der Ausbau der Bahnstrecke von und nach Berlin ist meines Wissens nach bereits in trockenen Tüchern. Wenn jetzt noch das Bahnwerk kommt, kann man vielleicht sogar von einer ICE-Anbindung träumen. Nicht als Endpunkt, aber als Haltepunkt Richtung Görlitz, Breslau schon...
258230. Peter Pansky schrieb am 24.11.2020 um 12:43 Uhr
Stimmt schon. Aber für mich wird sie es immer bleiben. Allein von der Struktur her... ;-)
258229. Lausi schrieb am 24.11.2020 um 12:41 Uhr
258228. Peter Pansky schrieb am 24.11.2020 um 12:30 Uhr
Klar ist Cottbus eine schöne Großstadt.

Eben nicht,Cottbus ist keine Großstadt mehr;-)
258228. Peter Pansky schrieb am 24.11.2020 um 12:30 Uhr
KW und die Umgebung haben sich in den letzten 10 Jahren wahnsinnig entwickelt. Es kommt wohl drauf an, was man selbst zum Leben benötigt und was man sich leisten kann.

Klar ist Cottbus eine schöne Großstadt. Allerdings hat man, wie Gurke schon schrieb, in KW eigentlich alles, was man für ein gutes Leben benötigt. Zudem ist ebenfalls Waltersdorf mit IKEA, Media Markt und Hoeffner um die Ecke. Der BER ist auch nah dran. Und im Ort und in der Umgebung gibt es viele schöne grüne Ecken und Wasserflächen zum Entspannen. Durch die kurzen Fahrzeiten in die Hauptstadt (die SBahn sorgt auch für eine gute Anbindung), ist der Ort nicht umsonst für viele Berliner sehr attraktiv.

Die Grundstück- und Hauspreise steigen allerdings immer weiter an. Jetzt schon werden krasse Preise verlangt. Und Pendeln zu den Hauptschlagzeiten nach Berlin ist im vollen Zug auch nicht so angenehm...

Mal schauen wie sich der Speckgürtel (Infrastruktur) und Cottbus in den nächsten Jahren entwickeln. Hoffentlich bremst die Corona-Krise nicht die geplanten Projekte in der Lausitz aus...
258227. Gegengerade schrieb am 24.11.2020 um 11:59 Uhr
wie kann man ausgerechnet den Griechen vergessen?

Sicher ist KW nicht schlecht und lebenswert. Wenn das nähere Umfeld stimmt, passt das ja überall erstmal. Aber du würdest selbst doch KW nicht auf das Level von Cottbus heben, oder?
258226. Lausi schrieb am 24.11.2020 um 11:52 Uhr
@Dauerbrenner,so steht es in der Prognose. https://www.tagesschau.de/wirtschaft/metropolen-wachstum-prognose-101.html
unten auf der Karte einfach Cottbus eingeben, da zeigt es ein Minus von 3,8 Prozent an.
Das größte Wachstum hat nach wie vor Leipzig was laut dieser Prognose bis 2035 auf fast 700.000 wächst.

Aber wie @gg schon schrieb,vielleicht passiert hier in Cottbus noch was und man kann die Abwanderung stoppen
258225. Gurke schrieb am 24.11.2020 um 11:50 Uhr
Ach ich vergaß den Griechen. :-)
258224. Gurke schrieb am 24.11.2020 um 11:49 Uhr
258221. Gegengerade schrieb am 24.11.2020 um 11:16 Uhr
Um das mal für KW zu beschreiben. Gastro - cooler Chinese am Bahnhof (Jade Garden), topp deutsches Restaurant mit Hoenckes Altes Wirtshaus, Vietnamese, Italiener, Steak-Restaurant, Mexikaner, Eis-Cafes, Cocktail-Laden, Lieferdienste - alles auf durchaus sehr gutem Niveau. Uni - FH Wildau vor der Nase, fährste mit S-Bahn nicht länger als in CB vom Bahnhof zur Uni. Einkaufen - alle Lebensmitteldiscounter, Kaufland direkt in KW, A10-Center mit direkter Busanbindung und aus mehreren Richtungen vom KW aus problemlos erreichbar, diverse Geschäfte in der Innenstadt. Kultur & Freizeit - in KW kleines, inhabergeführtes Kino (Capitol), in welchem auch diverse andere Veranstaltungen stattfinden (kleinere Bands, Comedy u.ä.), dazu noch Multiplex im A10-Center (wer es denn braucht), KW-Netzhoppers, Fußballvereine, Hockeyverein, etc. Ärzte (in CB habe ich keinen Hasuarzt mehr gefunden, nachdem mein alter in Ruhestand gegangen ist), Optiker, Apotheken, Friseure, Physiotherapien - alles vor Ort. Und in Berlin-Zentrum biste derzeit in ner halben Stunde (später dann vermutlich noch schneller) und musst Dich dazu nicht wegen den wenigen Leuten herum ärgern, die aus der Stadt aufs Dorf ziehen und sich dann darüber aufregen, dass der RegionalEXPRESS nicht an ihrem Dorf anhält, um die Fahrzeit für alle zu verlängern. Der einzige Mangel ist in der Tat der Mangel an Platz. Soll heißen, ne Wohnung, nen Grundstück oder nen Haus zu finden, ist durchaus etwas anspruchsvoller und mit Sicherheit auch etwas teurer.
258223. dauerbrenner schrieb am 24.11.2020 um 11:23 Uhr
258219. Lausi schrieb am 24.11.2020 um 09:59 Uhr
Gerade eine Einwohnerprognose für Deutschland bei ARD gesehen... Cottbus wird in den nächsten Jahren weiter schrumpfen, den Titel "Großstadt" hat man ja schon verloren und der wird demnach auch nicht wiederkommen.

Ist das ne Einschätzung von dir oder Teil der ARD-Prognose, was Cottbus betrifft?
258222. Gegengerade schrieb am 24.11.2020 um 11:21 Uhr
https://de.wikipedia.org/wiki/Bev%C3%B6lkerungsentwicklung_von_Cottbus#Bev%C3%B6lkerungsprognose

Prognosen der Bertelsmann-Stiftung.

2009 sagten sie für 2020 91.300 voraus
2011 korrigierten sie für 2020 auf 94.400

Die Einwohnerzahl liegt bei 99.600 (September 2020)
258221. Gegengerade schrieb am 24.11.2020 um 11:16 Uhr
258219. Lausi schrieb am 24.11.2020 um 09:59 Uhr

---

"So prognostizierte die Stadtverwaltung für das Jahr 2020 eine Bevölkerungszahl von rund 87.000"

So viel zu Prognosen (wohl von 2009) für die Zukunft.

Auch jetzt ist nicht zu sagen, wohin es sich entwickeln. Mit mehreren Szenarien kann die Zahl steigen, schrumpfen oder gleich bleiben... da findet sich sicher für jeden der drei Wege ein Fachmann mit unwiderlegbaren Fakten :-)

Angenommen der Strukturwandel funktioniert tatsächlich soweit, dass zumindest die Bahn so gut ausgebaut wird, dass man in 50 Minuten in Berlin-Mitte ist, dann wird so ne Stadt hier schon interessant für ne Menge Leute. Weil hier immer noch ne großstädtische Struktur bei geringen Lebenskosten vorliegt, die es so im Berliner Umkreis kein zweites Mal gibt. Das ist doch genau der Vorteil dieser Stadt. Mieten oder Flächen sind bezahlbar und irgendwie ist es noch ne funktionierende Stadt mit Gastro, Kultur und Uni. Erkner, Bernau oder KW können da nicht mithalten.
258220. Libero84 schrieb am 24.11.2020 um 10:36 Uhr
258217. dauerbrenner schrieb am 24.11.2020 um 09:32 Uhr

Man muss die Statistik so aufarbeiten, dass es für einen passend ist. Die jetzigen Teams haben die Möglichkeit eine ganze Saison (unter normalen Umständen 26 Spiele) zu bestreiten. Zukünftig sollen mehr Amateurteams in den Pokal eingebunden werden. Wenn du dort in der 1. Runde raus fliegst, war es das mit dem Wettbewerb gegen NLZ-Mannschaften.
258219. Lausi schrieb am 24.11.2020 um 09:59 Uhr
Gerade eine Einwohnerprognose für Deutschland bei ARD gesehen... Cottbus wird in den nächsten Jahren weiter schrumpfen, den Titel "Großstadt" hat man ja schon verloren und der wird demnach auch nicht wiederkommen.
258218. Gegengerade schrieb am 24.11.2020 um 09:40 Uhr
Im Nordosten gibt es vermutlich mehr NWLZ als Plätze in der Bundesliga Nordost.
258217. dauerbrenner schrieb am 24.11.2020 um 09:32 Uhr
Wahrscheinlich scheint es da eine unterschiedliche Wahrnehmung zu geben. Im Kicker-Artikel steht ja, dass im Schnitt 3-7 Amateurvereine derzeit in den Ligen spielen, während im neuen System wesentlich mehr Vereine die Chance erhalten sollen. Vereine wie Hertha 03 befürchten, beim neuen System von den Wettbewerben ausgeschlossen zu werden...
258216. dauerbrenner schrieb am 24.11.2020 um 09:29 Uhr
Ne, Hertha 03. Da fällt mir ein, dass wir das schon mal thematisiert hatten und abgeschweift waren. Businessmodell und so...;-)

https://www.rbb24.de/sport/beitrag/2020/11/fussball-nachwuchs-junioren-dfb-reform-hertha-03-zehlendorf-berlin.html
258215. Gegengerade schrieb am 24.11.2020 um 09:12 Uhr
Hat da nicht Viktoria so gejammert, weil deren Businessmodell damit in Gefahr war?
258214. dauerbrenner schrieb am 24.11.2020 um 09:04 Uhr
Die U-Bundesligen U19 und U17 sollen abgeschafft werden und durch sogenannte LZ-Ligen und Entwicklungsturniere ersetzt werden, wobei "Amateurvereine", also Vereine ohne LZ die Chance bekommen, daran teil zu nehmen. Ich finde es eine gute Idee, weil dadurch die Entwicklung der Spieler in den Vordergrund gestellt wird und nicht der Ergebnisdruck...

https://www.kicker.de/keine-u-bundesligen-mehr-so-will-der-dfb-den-nachwuchs-umkrempeln-788769/artikel
258213. Major schrieb am 24.11.2020 um 06:09 Uhr
Moin!
258212. bummi schrieb am 23.11.2020 um 22:22 Uhr
Apropos Dunkler Turm: Film kommt morgen auf Syfy.
258211. AltePfeife schrieb am 23.11.2020 um 20:38 Uhr
Wo: FCE-Pinwand | 23.11.2020 | 16:00 Uhr | erstellt von Gegengerade
___
Siehe Termine!
258210. f-locke schrieb am 23.11.2020 um 20:23 Uhr
258182. Gegengerade schrieb am 23.11.2020 um 16:20 Uhr
---------------------------------

Herrlich, danke!
258209. Gegengerade schrieb am 23.11.2020 um 20:20 Uhr
258208. Paul schrieb am 23.11.2020 um 20:08 Uhr

das war Ingo Insterburg
258208. Paul schrieb am 23.11.2020 um 20:08 Uhr
Ich liebte ein Mädchen in Jungfernheide
Wir liebten uns täglich alle beide



258207. bummi schrieb am 23.11.2020 um 20:06 Uhr
Definitiv.
https://www.youtube.com/watch?v=EPEroo5GBQA
258206. Gelöschter Benutzer schrieb am 23.11.2020 um 19:47 Uhr
RIP Karl Dall
Das bedrückt mich jetzt ehrlich, Teil meiner Jugend.
258205. Unabsteigbar schrieb am 23.11.2020 um 19:46 Uhr
R.I.P. Karl Dall
258204. bummi schrieb am 23.11.2020 um 19:35 Uhr
Ich bin gerade dabei, das alles zum zweiten Mal zu lesen. Irgendwie grandios.
258203. Gelöschter Benutzer schrieb am 23.11.2020 um 19:15 Uhr
Danke @gg, kenne ich wirklich überhaupt nicht.