Termine
Neues
#Termine
Testspiel: SV Großräschen - FC Energie mehr weniger

100 Jahrfeier des SV Großräschen

Wo: Großräschen | Mi, 03.07.2019 | 18:30 Uhr | Schiedsrichter
Vorverkauf DFB-Pokalspiel und andere.. mehr weniger

Vorverkauf DFB-Pokalspiel http://www.fcenergie.de/news/vorverkauf-fuer-dfb-pokalspiel-beginnt-am-22-juli.html

Wo: Oline Etix | Mo, 22.07.2019 | 10:00 Uhr | AltePfeife

Alle Termine
1 User online
·Stendalfan

Pinwand der Energiefans







165484. oberfan1 schrieb am 22.02.2017 um 11:06 Uhr
..und noch läuft es ....
aber wehe es klemmt
dann verliert der trainer die lust...
und tschüss

sammeln für die abfindung
pro jahresverträge für trainer!!
165483. naja schrieb am 22.02.2017 um 11:06 Uhr
165474. Gegengerade schrieb am 22.02.2017 um 10:37 Uhr

"Entsprechend kann ich den Verein absolut verstehen und finde den Weg richtig, dafür weder bestehende Sponsoren noch Fans "melken" zu wollen, sondern einen dritten Weg eingeschlagen zu haben."

Hä?
Verstehe ich schon wieder nicht. Genau das Gegenteil hat doch der Präsident im Interview auf der HP aber gesagt?

Sonst aber bis dahin erstmal Dank für die Erklärungen in Summe bis dahin.
Ich überleg mir das mal in Ruhe und geh erstmal mit dem Hund das Wetter genießen;-)
165482. pannenhuebi schrieb am 22.02.2017 um 10:59 Uhr
Dem @Landskrone zu seinem heutigen Ehrentag alles Gute gewünscht! :-)
165481. oberfan1 schrieb am 22.02.2017 um 10:57 Uhr
...so wie wir
165480. dauerbrenner schrieb am 22.02.2017 um 10:55 Uhr
@oberfan, du möchtest, dass, sagen wir mal 90% der Mittel in die Erste Mannschaft gesteckt werden und der Nachwuchs vernachlässigt wird? Das wäre ja Harakiri ersten Ranges. Schau dir die Vereine an, die ihre Erste Männer hoch pushen, aber teilweise nicht mal ne A-Junioren haben. Irgendwann bricht der Geldstrom weg oder Spieler gehen woanders hin und der Verein steht vor dem NICHTS...
165479. Fuzzy schrieb am 22.02.2017 um 10:47 Uhr
Oh Gott,
+h
165478. Fuzzy schrieb am 22.02.2017 um 10:46 Uhr
Auf Wacker gab es im letzten Jar eine einmalige Umlage durch die Mitglieder, um an die Fördergelder zu kommen.

Kuckst du hier:

http://www.lr-online.de/regionen/cottbus/Die-Hoffnung-auf-Foerdermittel-in-Stroebitz-ist-gross;art1049,5570477
165477. Gurke schrieb am 22.02.2017 um 10:44 Uhr
Ach Oberfan:
Dummerweise ist es aber gerade der Nachwuchs, der durch EnviaM und Vattenfall-LEAG und Co. immer explizit gesponsort wird. Das heißt, Du schaffst dank diesem Sponsoring Möglichkeiten, die dann irgendwie auch der Profibereich mitnutzen kann.
165476. oberfan1 schrieb am 22.02.2017 um 10:43 Uhr
700000 auf dem blatt
verkaufen für 3
165475. Gegengerade schrieb am 22.02.2017 um 10:38 Uhr
Der Verein steht im Übrigen überhaupt nicht auf des Messers Schneide sondern maximal die Profiabteilung. Im Notfall muss die halt - Rostock-Like - ausgegliedert werden um den Nachwuchs nicht mit in ein Finanzloch zu reißen.
165474. Gegengerade schrieb am 22.02.2017 um 10:37 Uhr
ich vermute mal, dass der Fördertopf nicht ewig da ist und die Förderung bereits beantragt wurde, als wir uns noch in der 3. Liga befanden. Entsprechend ist dieser Trainingsplatz als einmalige Chance zu sehen und Energie versucht - mit Weitsicht und Blick in die Zukunft - das Ding trotz des Abstiegs zu stemmen. Die Chance für 160.000 € diese Bedingungen im Wert von ca. 700.000 Euro zu schaffen, kommt wahrscheinlich nicht so schnell wieder. Entsprechend kann ich den Verein absolut verstehen und finde den Weg richtig, dafür weder bestehende Sponsoren noch Fans "melken" zu wollen, sondern einen dritten Weg eingeschlagen zu haben.
165473. naja schrieb am 22.02.2017 um 10:28 Uhr
Das hab ich jetzt verstanden. Es ist doch aber ein Zukunftsinvest, wo die Vereinszukunft doch gerade völlig auf des Messers Schneide steht.
Wenn es dies Jahr nicht klappt, okay so wie ich es verstanden habe können wir uns noch einen Anlauf leisten. Aber wer soll denn dann mit dem Druck umgehen, wenn es dann wirklich um alles,aber auch alles geht? Dann hilft uns der Kunstrasenplatz auch nicht mehr.
165472. oberfan1 schrieb am 22.02.2017 um 10:27 Uhr
man summiere die kosten der letzten jahre für die nachwuchszentren..... gigantisch
was kam raus ......wenig sehr wenig fast nüscht
weg damit
165471. oberfan1 schrieb am 22.02.2017 um 10:26 Uhr
...glaube ich nicht @gurke
wie teuer ist der nachwuchs.. und wie viele fassen fuss......zu teuer!!! falscher weg!!
165470. Gurke schrieb am 22.02.2017 um 10:17 Uhr
165465. naja schrieb am 22.02.2017 um 10:00 Uhr
Natürlich gab es das früher nicht, damals war der Fußball aber auch auf einem anderen Niveau. Spieler wie Stabach, Irrgang oder Melzig würden mit ihren damals präsentierten Möglichkeiten heute vermutlich nicht mehr über die vierte oder fünfte Liga hinaus kommen. Nicht nur Trainingsinhalte sind professioneller geworden, sondern auch die Trainingsbedingungen. Dass wir in der derzeitigen Situation darauf angewiesen sind, möglichst guten Nachwuchs zu entwickeln, damit dieser dann möglichst in unserer Männermannschaft ankommt und damit zumeist auch günstiger ist als jemand, den wir von außen dazu verpflichten müssen, dürfte klar sein. Damit wir aber auch den besten Nachwuchs haben und da befinden wir uns in einem Wettbewerb mit diversen Vereinen in Sachsen und Berlin, müssen wir eben möglichst professionelle Bedinungen schaffen, welche in der Unterhaltung möglichst kostengünstig sind. Dazu würde dieser Kunstrasenplatz beitragen.
165469. dauerbrenner schrieb am 22.02.2017 um 10:17 Uhr
@naja, es soll ein neuer Platz auf dem Vereinsgelände errichtet werden. Somit hat der Verein nach Fertigstellung eine Wertsteigerung erreicht und Eigenkapital von existenzieller Bedeutung geschaffen. Zusätzlich ist er nicht mehr in jedem Fall auf Nutzungszeiten der kommunalen Plätze angewiesen und durch die wohl gute Qualität der neuen Anlage werden die Trainings-/Spielbedingungen verbessert...
165468. dauerbrenner schrieb am 22.02.2017 um 10:13 Uhr
welch bemerkenswerter Artikel. Sag ich auch schon immer, Taktik wird total überbewertet...

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/671714/artikel_dfb-chefausbilder-wormuth-findet-taktik-ueberbewertet.html
165467. naja schrieb am 22.02.2017 um 10:13 Uhr
Ich bin da auch etwas einfach/ blauäugig gestrickt. Für mich sieht das wie folgt aus:
Wir haben gar keine Kohle. Ein Retter gleicht die Bilanz aus. Trotzdem wollen wir etwas bauen, kaufen.
Die Erreichung des zwingend notwendigen Ziels Aufstieg sehe ich sportlich als nicht gesichert.
Wenn der Verein käme und sagen würde uns fehlt Spieler xy um unsere Chancen deutlich zu verbessern, wir können es aber nicht stemmen, daher helft bitte alle mit. Mein Verständnis wäre ungleich größer.
165466. oberfan1 schrieb am 22.02.2017 um 10:08 Uhr
trainingsplätze werden total überbewertet
geht raus und spielt!!
kämpft
siegt!!!
165465. naja schrieb am 22.02.2017 um 10:00 Uhr
Offensichtlich bin ich mal wieder nicht in der Lage mich verständlich auszudrücken: mit Trainingsbedingungen meinte ich Plätze, Räume, Gegebenheiten baulicher Art oder auch Infrastruktur genannt.
So, und jetzt erklär bitte mal;-)
165464. Gegengerade schrieb am 22.02.2017 um 09:59 Uhr
Kann es sein, dass einige Leute ein schlechtes Gewissen plagt, wenn man sich an der jetzt laufenden Aktion nicht beteiligt? Auf der einen Seite ist man Fan und gibt sein letztes Hemd, auf der anderen Seite häufen sich die Aktionen. Da ist schon was wahres dran. Ich z.B. sehe das entspannter. Ich werde zunächst nur meinem Arbeitgeber empfehlen, da mit zu machen. Privat zunächst nicht, sondern vielleicht erst, wenn ich das Gefühl habe, dass die Aktion soviel Geld bringt, dass die Umsetzung realistisch ist aber am Ende etwas stagniert.
165463. Gegengerade schrieb am 22.02.2017 um 09:55 Uhr
165459. naja schrieb am 22.02.2017 um 09:31 Uhr
---
nichts - ich bin nur deinem Wunsch nach Erklärung nachgekommen.

"wenn mir jemand erklären kann wie wir ... hier trotzdem Trainingsbedingungen schaffen konnten [die] immer wieder Lob, Anerkennung ... geerntet haben, dann bin ich auch bereit mich daran zu beteiligen.

Nachtrag: alle anderen Trainingsstätten sind von der Stadt errichtet worden und gehören dieser meist auch. (Priorgraben, Poznaner Str., Parzellenstr., Sportzentrm). Einzig der Trainingsplatz Eliaspark sowie der Platz im Lokstadion gehören meines Wissens dem Verein. In allen anderen Fällen ist Energie Mieter - genau wie Wacker, der VfB oder irgendwelche Stadtliga-/Freizeitteams. Da passiert es schon, dass man nicht immer die Platzzeiten bekommt, die man auch braucht/möchte. Und bei den ganzen Plätzen gibt es nur drei Kunstrasenplätze alter Bauart. Wir reden hier auch über einen Platz, der nur noch einen geringen Unterschied zu einem Echtrasen-Platz hat und dabei eben nicht so pflegeintensiv ist wie ein Rasen.
165462. naja schrieb am 22.02.2017 um 09:48 Uhr
Ich habe für mich mal nur das letzte Jahr ohne Eintrittsgelder überschlagen und komme mit dem Kauf diverser Teilchen,Nadel,Chronik etc. sowie Spendenaufrufen an denen ich mich beteiligte auf irgendwas zwischen 500 und 600 €
Das hab ich sehr gerne getan. Ich kann es auch.
Nur hab ich jetzt langsam das Gefühl nicht mehr zu wissen warum und wofür.
In den Vorjahren war ich über andere Kanäle ähnlich finanziell für den Club unterwegs( etwas weniger so um 300-400)
Wir gehen von Aufruf zu Aufruf zu Aktionismus zu Aufruf.
Ist das unsere Zukunft?
165461. Rusty James schrieb am 22.02.2017 um 09:36 Uhr
So einen bräuchten wir...;-)

http://www.11freunde.de/artikel/millionaer-vererbt-sein-geld-seinen-lieblingsklub-malmoe
165460. naja schrieb am 22.02.2017 um 09:33 Uhr
Die Trainingsbedingungen werden doch noch immer als top und hochgradig professionell beschrieben. War meines Wissens auch immer eins der Argumente von Pele bei Transfergesprächen.
165459. naja schrieb am 22.02.2017 um 09:31 Uhr
Ja was hat das denn nun mit dem plötzlich fehlendem Kunstrasenplatz zu tun?
165458. oberfan1 schrieb am 22.02.2017 um 09:29 Uhr
ich nicht
165457. Gegengerade schrieb am 22.02.2017 um 09:28 Uhr
Sportschule bedeutet in dem Fall Sichtungssystem. Wir sind Landesstützpunkt FLB und vor vielen jahren kam halt so gut wie jeder, der in Brandenburg gut Fußball spielte an Energie nicht vorbei. Die Männels dieser Welt waren selten geborene Cottbuser.
165456. Gegengerade schrieb am 22.02.2017 um 09:26 Uhr
Sportschule, Nachwuchstrainer (Meseck, Nikolinski, Helas, Deutschmann usw.).

Beteiligst du dich jetzt?
165455. naja schrieb am 22.02.2017 um 09:11 Uhr
Guten Morgen,
wenn mir jemand erklären kann wie wir die letzten 51 Jahre ohne diesen jetzt offensichtlich existentiell wichtigen Kunstrasenplatz hier trotzdem Trainingsbedingungen schaffen konnten, für die wir sowohl im Männerbereich, als auch in der Jugendarbeit immer wieder Lob, Anerkennung bis hin zu Neid quer Beet von der deutschen Fußballlandschaft über alle Ligen geerntet haben, dann bin ich auch bereit mich daran zu beteiligen.
165454. Gegengerade schrieb am 22.02.2017 um 08:58 Uhr
Bei dem Fall 1997 sollte man nicht vergessen, dass wir weder eine Fan- noch eine Fußballkultur hatten. 90% der Leute waren 10 Jahre äußerst selten im Stadion. Die affenlaute kamen da auch nicht von ausgewiesenen nazis sondern da wirklich vom Querschnitt der Gesellschaft. Da herrschte halt noch die Meinung vor, dass man das beim Fußball durchaus machen kann. So wie man bis heute Schiedsrichter und Gegenspieler mit Schimpftiraden belegt. Macht das mal auf der Straße mit einem Passanten.

Egal. Es ist für mich schon seit 1998 Geschichte und das ewige wiederaufwärmen löst das damalige Problem nicht. Der Rest ist Gesellschaft. Und bei uns geht halt im Gegensatz zu Babelsberg ein Querschnitt dieser Gesellschaft ins Stadion. Das bringt viele Zuschauer aber eben auch so manchen Tölpel auf die Traversen.
165453. ulf schrieb am 22.02.2017 um 08:57 Uhr
also in der letzten 3/4 stunde nur mucke oder werbung. der Martin mit gefühlter 1 minute redezeit zur petition.
165452. ulf schrieb am 22.02.2017 um 08:14 Uhr
der Petitionsverfasser gerade bei Radio Cottbus
165451. Börgi schrieb am 22.02.2017 um 07:33 Uhr
Moin. Wenn jemand 4k Euro in der Bilanz als Eigenkapital ausweißt, kann man doch davon ausgehen, dass jeder Fußball schon einzeln in der Bilanz aufgezählt ist?

-----
165402. Schtief schrieb am 21.02.2017 um 14:28 Uhr
@db in unserer Situation bin ich über jeden froh der spendet. Und wenn die StadtVersammlung beschließen sollte mit der Summe x dem fce was zu gönnen würd ich das mega geil finden.
~
Bitte nicht. So sehr man seinen Lieblingsverein auch mögen tut, eine arme Stadt wie Cottbus sollte das Geld sinnvoller ausgeben als einen Viertligisten am Leben zu halten. Man kann sicher darüber diskutieren, ob sich die Stadt bei den Unterhaltskosten des Stadiongeländes irgendwie sinnvoll beteiligen kann. (Verkauf wird wohl wegen dem Eigenkapital schwierig...)
Zur Not muss man halt, wenn du dieses oder nächstes Jahr nicht aufsteigt, Insolenz gehen und dich irgendwie mit einem anderen 4./5. Ligisten wegen der Spiellizenz zusammen hauen und nochmal neu anfangen...
Sollte dann irgendwann die einfachere Lösung sein als die 7 Mio als Klotz am Bein zu haben...

-----
165334. Egon schrieb am 20.02.2017 um 10:54 Uhr
Zumal es ohne Religation und den Schwalben von Gerald und Otto (die auch zu Platzverweisen für uns führten) wohl nicht zu den Affenlauten gekommen wäre.
~
Das ist mir ein wenig zu viel Augenwischerei. Solche Rufe waren damals ja nun nicht gerade unüblich...
165450. ulf schrieb am 22.02.2017 um 07:27 Uhr
tach

schön zu lesen gestern!

WIR! ! !
165449. oberfan1 schrieb am 22.02.2017 um 06:47 Uhr
wenn wir es nicht schafften
in besseren Zeiten vor-zu-sorgen

welch Weitsicht
wozu gibt es auf-pass-gremien???????
165448. oberfan1 schrieb am 22.02.2017 um 06:45 Uhr
gegen Kunstrasen
stadien verkaufen
165447. Major schrieb am 22.02.2017 um 06:13 Uhr
Moin!
Ist doch egal Warum und Wer. Es war für einen guten Zweck!
165446. Schtief schrieb am 22.02.2017 um 04:05 Uhr
165441. pannenhuebi schrieb am 21.02.2017 um 21:44 Uhr

Ich hab da ganz andere Vermutungen. Aber die Spielen keine Rolle. Vielleicht erfahren wir es irgendwann
165445. shane douglas schrieb am 21.02.2017 um 22:03 Uhr
...lass doch den pannenhubert mal in Ruhe!
165444. Gurke schrieb am 21.02.2017 um 22:00 Uhr
Was ich selber denk und tu, ...
165443. shane douglas schrieb am 21.02.2017 um 21:54 Uhr
Falter naktive Akten?
165442. f-locke schrieb am 21.02.2017 um 21:50 Uhr
alternative Fakten?
165441. pannenhuebi schrieb am 21.02.2017 um 21:44 Uhr
Gönner möchten meist nicht genannt werden, wenn Schwarzgeld im Spiel ist, alles andere ist unlogisch!
165440. dauerbrenner schrieb am 21.02.2017 um 21:16 Uhr
Früher wärs die 96.
165439. Gegengerade schrieb am 21.02.2017 um 21:12 Uhr
Elfer für den BFC in der 86.? Ist ja wie früher :-)
165438. Fußballmafia-DFB schrieb am 21.02.2017 um 21:11 Uhr
Und das wars.
165437. Fußballmafia-DFB schrieb am 21.02.2017 um 21:03 Uhr
Bayer - Atletico 0:1
Schönes Tor.
165436. f-locke schrieb am 21.02.2017 um 20:58 Uhr
BFC Dynamo 3:2 TSG Neustrelitz
1:0 Schünemann, Sascha (22.)
1:1 Pütt, René (29.)
2:1 Göwecke, Nils (68.)
2:2 Luksik, Filip (80.)
3:2 Srbeny, Dennis (86./FE)
165435. Schtief schrieb am 21.02.2017 um 20:22 Uhr
Vermuten, könnte, hätte, wäre, wäre, könnte.

Es ist jemand eingesprungen der bis dato nicht genannt werden möchte. Riesen Dank dafür.

Alles andere ist Spekulation.