1 User online
·KumpelPain

Pinwand der Energiefans







84254. AltePfeife schrieb am 17.10.2014 um 20:45 Uhr
Ja, wenn die Stromer streiken geht gar nichts mehr!
84253. Rusty James schrieb am 17.10.2014 um 20:45 Uhr
Ihr sollt nicht streiken!
Strike fetzt nur beim Bowling....
84252. AltePfeife schrieb am 17.10.2014 um 20:42 Uhr
84247. Mr-Monk schrieb am 17.10.2014 um 20:20 Uhr
---
Ja, die 1000€ Tarif-Unterschied führen dazu, daß die DB im Regionalverkehr Ausschreibungen an die niedrigtarifierten Wettbewerber verliert.
Tarifeinheit unter den Gewerkschaften kann nur die Lösung sein!
84251. Ingo66 schrieb am 17.10.2014 um 20:39 Uhr
Dann hätten aber einige nen schwarzen bildschirm^^
84250. Gallier schrieb am 17.10.2014 um 20:37 Uhr
Ingo,wenn wir mal streiken würden,dürften,wollten, dann wär selbst die Pinnwand hier zappenduster und deshalb machen wir das nicht,gelle?
84249. Ingo66 schrieb am 17.10.2014 um 20:32 Uhr
Ist trotzdem gut und sehr interessant von dir @monk, hier mal ein bissel hintergrundwissen zu erfahren, was so bei der bahn abgeht!
84248. Gallier schrieb am 17.10.2014 um 20:27 Uhr
Das 1:1 in Bochum,hätte wetten sollen
84247. Mr-Monk schrieb am 17.10.2014 um 20:20 Uhr
84245. sammy_deluxe schrieb am 17.10.2014 um 19:56 Uhr
***
ich bin 14Jahre in diesem Konzern beschäftigt und ich sage ganz klar: die Lokführer haben konzernweit bessere Arbeitsbedingungen als viele andere. Solidargemeinschaft für die Lokführer gilt nur dann, wenn es den letzten Nachteil auszugleichen gilt. Ansonsten ist den Lokführern der Rest im Konzern völlig egal, solang sie nur das größte Kuchenstück abbekommen... Vergleicht mal die Gehälter in allen Unternehmen in denen die GDL Tarife aushandelt -> es gibt Unterschiede bis zu 1000€ (tausend Euro) Grundgehalt je Monat. Es geht hier wirklich nur um Erweiterung des Machtbereiches, denn auf lange Sicht kann dieses Zweckbündnis (DBB) nicht allein von Lokführern leben/existieren... Selbst der Vorgänger Manfred "Eisenfaust" Schell, der sich lange erbitterte Arbeitskämpfe mit dem Konzern unter Medohrn geliefert hat, distanziert sich inzwischen von der aktuellen Führung und dem Kurs. All die Strategien zur "Mitgliederwerbung" grenzen schon an Haustürgeschäfte... ich habe teilweise wirklich Mitleid mit den Kollegen, die auf die perfide Masche der Mitgliederwerbung reingefallen sind und sich nun nicht trauen sich dies einzugestehen...
ich will und werde hier nur "bedingt" konkreter werden, denn hier sollte es eigentlich um unseren FCE gehen. Wer mehr wissen möchte, kann sich gern bei mir melden...
84246. EB schrieb am 17.10.2014 um 20:07 Uhr
@sammy_deluxe: das mit der Belastung relativieren die Lokführer ja gerade. Sollen sie ruhig weiter ihre Stammkunden vergraulen. Dann dürfte die Belastung auch wieder ruhiger werden. Wenn ich am Wochenende bei Ferienbeginn streike, dann bestreike ich meine Kunden!
84245. sammy_deluxe schrieb am 17.10.2014 um 19:56 Uhr
84239. Mr-Monk schrieb am 17.10.2014 um 19:11 Uhr
84232. schwoin fragte am 17.10.2014 um 18:06 Uhr nach einer offiziell korrekte Meinung

also die stellwerker haben schon mehr Wochenende als die Lokführer, ich kenne paar stellwerker und und auch Lokführer in Berlin...und bei den aktuellen Bedingungen die mein Bekannter seit fast 2 Jahren erlebt ist eigentlich nicht mehr tragbar...akuter Personalmangel...klar gibts andere Branchen in denen genauso geschuftet wird aber es muss ja nicht jeder so hinehmen... und wenn die Möglichkeit besteht zu streiken sollte man dieses recht auch wahrnehmen...
84244. Gegengerade schrieb am 17.10.2014 um 19:39 Uhr
84232. schwoin schrieb am 17.10.2014 um 18:06 Uhr

----

kann ich dir sagen - mit meinem Facebook-Eintrag von vor paar Tagen.

Die Lokführer und die GDL sind eine kleine elitäre Gruppe. Sie haben die Macht das öffentliche Leben lahmzulegen und wissen auch sehr genau, dass sie aufgrund ihrer geringen Zahl an Leuten recht gute Chancen haben, ihre Ziele durchzusetzen.

Mich kotzt das richtig an. Nämlich, weil sie ihren Gewerkschaftskampf nicht nur auf dem Rücken der Bürger dieses Landes austragen, sondern vor allem auf dem Rücken der eigenen Kollegen bei der Bahn.
Ein Streik in dem Ausmaß für höhere Löhne bei der kompletten Belegschaft der Bahn (Zugbegleiter, Bahnhofspersonal etc.) - völlig okay. Aber nicht für die paar Hanseln, die ne Lok fahren und sowieso schon zu den bestbezahlten Mitarbeitern bei dem Unternehmen gehören.
Dieser Streik und das vermutliche Einlenken der Bahn bei den Forderungen geht auf Kosten der nächsten Arbeiskampfforderungen beim "normalen" Personal der Bahn.
84243. AltePfeife schrieb am 17.10.2014 um 19:25 Uhr
84239. Mr-Monk schrieb am 17.10.2014 um 19:11 Uhr---
Sehr gut!
Zu DB-Zeiten waren die Lokführer verbeamtet und durften somit nicht streiken! Die im Öffentlichen Dienst erreichten (manchmal durch Arbeitskampf) erreichten Tarifergebnissen wurden auf die Beamten/Lokführer der DB "übertragen"...sie erhielten das gleiche was die Arbeiter und Angestellten erkämpft hatten. Nach der Wende wurde im Osten kein Lokführer verbeamtet und sie konnten fortan streiken! Aus dem Osten gingen immer mehr Lokführer nach dem Westen und somit konnte jetzt flächendeckend gestreikt werden und wird es noch. Bei beiden Gewerkschaften! Das ist ihr Recht! Was aber jetzt da abgeht ist Vertretungsrecht für Berufsgruppen(Zugbegleiter/Bordrestaurantpersonal) zu erreichen, welches nicht mehrheitlich bei der Lokführergewerkschaft organisiert ist!
84242. AltePfeife schrieb am 17.10.2014 um 19:16 Uhr
84240 zu 84238
84241. Rusty James schrieb am 17.10.2014 um 19:13 Uhr
Die EVG meinte ja auch schon das dieser Streik einzig der Profilierung und Mitgliederrekrutierung gilt.
84240. AltePfeife schrieb am 17.10.2014 um 19:13 Uhr
Selbstverständlich kann nicht jeder einzelne mit 'nem Schild durchs Dorf ziehen. Manche demokratischen Gepflogenheiten sollte man schon hier voraussetzen!
Die Frisöse kann ihren Mindestlohn nicht allein durchsetzen, deshalb sollte sie einer Interessenvertretung beitreten(Gewerkschaft!) so wie die Arbeitgeber auch bei IHK, AGV usw. stark organisiert sind!
---
84239. Mr-Monk schrieb am 17.10.2014 um 19:11 Uhr
84232. schwoin fragte am 17.10.2014 um 18:06 Uhr nach einer offiziell korrekte Meinung
***
schimpfen @schwoin, schimpfen...
Bsp.: die Tarifverträge die sie machen, unterscheiden sich extrem von Verkehrsunternehmen zu Verkehrsunternehmen. Beim DB-Konzern wollen sie immer und immer mehr raus holen. wenn sie nur ansatzweise solche Ergebnisse bei "Privaten", also "nicht-DB-Bahnen" erreichen würden, würde ich nichts sagen. Aber auf der einen Seite Sozialdumping-Abschlüsse unterschreiben, aber auf der anderen Seite auf Mitleid machen und überzogene Forderungen stellen und dabei noch andere Konzernbereiche und Fahrgäste schädigen, dass ist das allerletzte...!!! Ferner sind Lokführer nicht die Einzigen, die 7Tage die Woche, auch an Feiertagen arbeiten müssen. Die Stellwerker, die Weichen stellen und Schranken betätigen, als Beispiel, haben exakt die Gleichen Arbeitsbedingungen. Bezahlt werden diese Kollegen nicht anders. Im Gegenteil, ein Durchschnittlicher Kollege auf einem Stellwerk geht mit weniger Geld Heim, als ein Lokführer. Aber habt ihr je von einem Streik der Stellwerker gehört? Die Kollegen in den ICE-Reparaturwerken, arbeiten zu 80% in der Nacht, damit am Tag die Züge auf der Strecke sein können. Ohne Wochenende und ohne Feiertage, denn die Züge unterscheiden keine Wochentage. Die Lokführer kämpfen nicht um bessere Arbeitsbedingungen, sondern aktuell ausschließlich um Macht. Als Bahner könnte ich hier noch mehr dazu erklären, will es aber nicht, weil mir dazu eigentlich meine Zeit zu schade ist. Gewerkschaften als solches, sind eine gute, wichtige Institution. Aber Leute wie Weselsky schädigen nachhaltig den Ruf von Gewerkschaften. Aber ich fürchte, der DBB (Deutsche Beamten Bund) hat die GDL auserkoren Mitglieder zu generieren, da ja der Beamte an sich zur aussterbenden Art gehört...
84238. Rusty James schrieb am 17.10.2014 um 19:00 Uhr
Verfassungsmäßiges Grundrecht,super!
Wer streikt denn bitte ohne Gewerkschaft im Rücken?

Streiken können im unseren Land doch nur die denen es ohnehin schon nicht am schlechtesten geht.
Aber man orientiert sich ja gern an Besserverdienenden oder anders Priveligierteren.

Wenn dir beispielsweise mal so ein Fließbandarbeiter in der Automobilbranche seinen Lohnzettel zeigt fällst du rückwärts die Treppe runter und fragst dich beim nächsten Mal warum die streiken.
84237. AltePfeife schrieb am 17.10.2014 um 18:52 Uhr
84236. Paul schrieb am 17.10.2014 um 18:45 Uhr
---
Paul es gab ganz deftige Streiks, auch bei der Deutschen Reichsbahn!
Streiks sind verfassungsmäßiges Grundrecht!
Generalstreik ist politischer Streik und rechtlich nicht gedeckt! Dafür hat hier auch z.Z. keiner einen Grund (evtl. TTIP!) bzw. einen Arsch in der Hose oder gerade Party!
84236. Paul schrieb am 17.10.2014 um 18:45 Uhr
Genau. ..schaffen wir doch die Arbeit ab...geht es uns besser...
Nicht mal zu wendezeiten gab es Generalstreiks
84235. Rusty James schrieb am 17.10.2014 um 18:45 Uhr
Außerdem ist deine "kleine Gruppe" nichts ohne ihre Gewerkschaft!
Wenn das 10 Friseusen machen stellt der Chef einfach 10 neue ein!
Von wegen Macht und so....
84234. Rusty James schrieb am 17.10.2014 um 18:36 Uhr
Alles Erpresser!
84233. pannenhuebi schrieb am 17.10.2014 um 18:27 Uhr
Es kann durchaus passieren, dass der Streik noch abgeblasen wird, da die Bahn ein Angebot auf den Tisch gelegt hat. Und ja, ich finde diese Streiks gut,weil man daran sehr gut sehen kann, dass schon eine kleine Gruppe von Menschen zeigen kann, welche Macht sie doch besitzen. Kommen jetzt noch die anderen ÖPNV dazu und LKW-Fahrer geht in diesem Land nichts mehr.
So gesehen, kann man auch gleich diese Regierung zum Rücktritt zwingen! Die Macht wäre jedenfalls da.
84232. schwoin schrieb am 17.10.2014 um 18:06 Uhr
ich bin mir bei der ganzen streikerei noch nicht sicher, ob ich auf die lokführer schimpfen oder deren streiksucht unterstützen sollte. wasn die offiziell korrekte meinung dazu?^^
84231. G_MICHA schrieb am 17.10.2014 um 16:58 Uhr
Man muss auch mal Glück mit dem Trikotsponsor haben. Der Hertha-Sonderzug nach Gelsenkirchen fährt auf jeden Fall.

Eigentlich schade für die Stuttgarter und Hamburger, dass sie Heimspiel haben.
84230. Goran schrieb am 17.10.2014 um 16:33 Uhr
84219. Gegengerade schrieb am 17.10.2014 um 15:21 Uhr

Die hängen schon seit letzter Woche
84229. G_MICHA schrieb am 17.10.2014 um 16:19 Uhr
Der Verein agiert am Zahn der Zeit.

Topp @FCE.
84228. AltePfeife schrieb am 17.10.2014 um 16:15 Uhr
Der hilflosen DDR-Bevölkerung ihre Enkel.
84227. Gegengerade schrieb am 17.10.2014 um 16:14 Uhr
Genau @GM
84226. G_MICHA schrieb am 17.10.2014 um 16:05 Uhr
Der @GG meint wohl eher einen gut gemeinten Hinweis und keinen Notfahrplan.

(Hätte ich auch erwartet. Andere Vereine haben sogar Mitfahrzentralen eingerichtet)
84225. G_MICHA schrieb am 17.10.2014 um 16:04 Uhr
Es wäre ja ein leichtes und billiges, sich als Kümmerer darzustellen und ein bisschen PR abzugreifen:

"Liebe Energie Fans. Die Lokführer schauen sich am Samstag das Spiel an. Informiert euch bitte rechtzeitig, wie der Weg in's Stadion reibungslos geschafft werden kann."
84224. Neo schrieb am 17.10.2014 um 16:02 Uhr
Und damit meine ich jetzt nicht die ODEG, die ja ganz normal fahren wird.
84223. G_MICHA schrieb am 17.10.2014 um 16:02 Uhr
Spannend ist es schon irgendwie zu beobachten, wie GDL und DB jetzt gerade rangeln. Auf einmal legt die DB doch ein Angebot vor. Besser als mancher Vorabendkrimi ;)
84222. Neo schrieb am 17.10.2014 um 16:01 Uhr
84217. Gegengerade schrieb am 17.10.2014 um 15:12 Uhr

Was will man denn da groß sagen? Das gestreikt werden soll, weiß ja nun inzwischen jeder. Ob davon Züge in unserer Regionen betroffen sind, die NICHT streiken, sondern planmäßig fahren, weiß die Bahn bestimmt selbst noch nicht.
84221. Gegengerade schrieb am 17.10.2014 um 15:46 Uhr
„Das tritt nach meiner Kenntnis… ist das sofort, unverzüglich.“
84220. bummi schrieb am 17.10.2014 um 15:41 Uhr
Ja, ich verstand jetzt auch nicht, warum das so kommuniziert wird.
84219. Gegengerade schrieb am 17.10.2014 um 15:21 Uhr
okay - bei Facebook schrieb der FCE vor 2 Stunden

"Unser neues Ankündigungsplakat im Filmdesign ist da - Passend zum großen Lauzitag am morgigen Samstag ziert unser beliebtes Maskottchen das Ding. "

Daraus las ich, es wäre jetzt erst da. Wenn dem nicht so ist, dann nehm ich natürlich alles zurück.
84218. bummi schrieb am 17.10.2014 um 15:15 Uhr
Das Plakat hängt zum Beispiel in der Energie-Tankstelle bestimmt schon zwei Wochen.
84217. Gegengerade schrieb am 17.10.2014 um 15:12 Uhr
84196. schwoin schrieb am 17.10.2014 um 12:56 Uhr

---

stimmt - das wäre mal ne Maßnahme. (zumal die Odeg ja fährt).

PS: Ankündigungsplakat zum morgigen Spiel gibt es auch schon seit heute (aber immerhin ist Haching gleich mit drauf)
84216. ulf schrieb am 17.10.2014 um 14:45 Uhr
A13 nutzer,

2 blitzer; der erste zwischen lübbenau und duben, der zweite spreewalddreieck richting cottbus - beide 120'er zonen
84215. AltePfeife schrieb am 17.10.2014 um 14:26 Uhr
Bleibt die Frage, welche Farbe hat das Spray im Winter? Rot und Gelb sind ja schon vergeben!
84214. AltePfeife schrieb am 17.10.2014 um 14:23 Uhr
84211. G_MICHA schrieb am 17.10.2014 um 14:20 Uhr
---
Die gehören doch dazu.
84213. Börgi schrieb am 17.10.2014 um 14:22 Uhr
Und hier das Interview:

http://www.11freunde.de/interview/vor-der-premiere-das-freistossspray-im-exklusiv-interview
84212. Börgi schrieb am 17.10.2014 um 14:22 Uhr
84185. AltePfeife schrieb am 17.10.2014 um 12:12 Uhr

Wie geil ^^
84211. G_MICHA schrieb am 17.10.2014 um 14:20 Uhr
Hahaa...es ist echt nicht mehr zu fassen. Die FIFA wird, wie zu erwarten, den Bericht über die Korruptionsuntersuchungen NICHT veröffentlichen.

Es wird langsam aber sicher Zeit, dass sich Adidas, Coca-Cola und Co., wenn sie sich von dem Drecksladen schon nicht abwenden, klar zu dem Pack äußern.
84210. Neo schrieb am 17.10.2014 um 14:07 Uhr
84197. Kolki schrieb am 17.10.2014 um 13:06 Uhr

Türlich fahren morgen Züge! So wie zum Beispiel der RE2 von Berlin-Cottbus. (ODEG)
84209. AltePfeife schrieb am 17.10.2014 um 14:04 Uhr
84206. Scharfe schrieb am 17.10.2014 um 14:02 Uhr
---
Vernascht?
84208. AltePfeife schrieb am 17.10.2014 um 14:03 Uhr
Riesaer Fadennudel-Suppe von der Rindfleischbrühe mit Eierstich.
84207. G_MICHA schrieb am 17.10.2014 um 14:02 Uhr
Freitags? Natürlich Gemüsekebap!
84206. Scharfe schrieb am 17.10.2014 um 14:02 Uhr
Die Irrgang!
84205. Landskrone schrieb am 17.10.2014 um 14:01 Uhr
Rotbarsch mit Dijon – Senfsauce dazu Mandel Broccoli und Röstkartoffeln